LBGO LEUPOLD BROWN GOLDBACH
ARCHITEKTEN

In direkter Nachbarschaft zur Alten Weberei in Senden ist eine 9-gruppige Kindertagesstätte für ca.150 Kinder entstanden. Diese teilt sich in 2 winkelförmigen Gebäudeteilen auf, die in der Mitte über einen großzügigen, hellen Eingangsbau verbunden sind. Alle Gruppenräume sind konsequent über zwei Geschosse Richtung Süden orientiert und direkt mit den Außenanlagen verbunden. Im Norden befinden sich alle Nebenräume und mit Tageslicht durchflutete Treppenhäuser in den Knickpunkten. Das Gebäude profitiert durch größtmögliche Fassadenöffnungen von der herausragenden Qualität der Außenräume. Dachüberstände und langgestreckte Balkone im Obergeschoss sorgen für ein ausbalanciertes Maß an Sonnen- und Blendschutz. Die Gebäudeform sorgt für geschützte und ausdifferenzierte Außenbereiche und maßstäblichere Gebäudelängen. Außerdem konnte dadurch wertvoller Baumbestand erhalten werden. Im Innenraum tragen großzügig angelegte Spielflure dazu bei, daß unterschiedliche pädagogische Konzepte Anwendung finden können und das Gebäude insgesamt in der Nutzung sehr flexibel gilt. So entsteht schon jetzt eine Erweiterung um 2 Krippengruppen, die unkompliziert ergänzt werden kann. Im Herzen der Anlage, dem „Galeriebau“ entstehen Orte der Begegnung. Hier kann die Wand des Mehrzweckraumes geöffnet werden, um internen und externen Veranstaltungen genug Raum zu geben. Eine großzügig dimensionierte PV – Anlage, dezentrale Lüftungsgeräte und eine kompakte und Bauweise versprechen einen ökonomischen, ökologischen und wartungsarmen Betrieb. Die Bauweise in Massivholz sorgen für ein sehr angenehmes, haptisch ansprechendes und der Nutzung angemessen robustes Kinderhaus.

  • Größe: 2.800m²
  • Bauherr: Stadt Senden
  • Auftraggeber: Stadt Senden
  • Nutzer: Katholische Kirche
  • Landschaftsarchitekt: Osswald LAdnschaftsarchitektur
  • Bebauungsplaner: Büro für Stadtplanung, Zint Häußler
  • Tragwerksplanung: Mader Tragswersplanung, Senden
  • Klimadesign: climateflux
  • HLS-Planung: inutec, Ulm
  • ELT-Planung: inutec, Ulm
  • Brandschutzplaner: brandschutz consulting, Rainer Sonntag
  • Bauphysik: Ingenieurbüro Kiessling, Ulm
  • Schallschutz: Ingenieurbüro Kiessling, Ulm
  • Fotos: Jonathan Sage
  • Visualisierungen: ZAR, John Zapf
  • Status: fertiggestellt
  • Leistung LBGO: LPH 1-9, HOAI
  • Planung: VGV 2018, 1.Platz, Planung: 2018-2021
  • Projektnummer LBGO: 231
  • Team LBGO: Benjamin Stalb, Sebastian Hammerling, David Selje, Brigitte Hörnle, Jorge Figueroa Pérez