Gestaltung der neuen Bistros in der Messe München
The creation of a new bistro cafe in the trade fair area of Munich
typology: interior
size: 6 x 60 m²
client: Messe München
kitchen: Planungsbüro Pillich
signing: Wangler & Abele, Büro für Gestaltung
status: 3x complete, 3x in-progress
20.10.16

Genuss, Entschleunigung, Entspannung

Es ist das erklärte Ziel der Messe München, in den auf dem Messegelände befindlichen Gastronomiebereichen ein neues und unverwechselbares gastronomisches Angebot zu etablieren. Es galt für die in die Jahre gekommenen Bistros der Hallen A1, A3 und A5 ein neues Konzept zu entwickeln, welches insbesondere auf verschiedenste Messeveranstaltungen eingeht, ein vielfältiges Angebot abdeckt, sowie eine flexible und kreative Handhabung von Trends ermöglicht. Qualität, Frische und Vielfalt der angebotenen Speisen und die erlebbare Herstellung vor Ort sowie eine freundliche und ansprechende Gastronomie sollen den Kunden der Messe München ein positives Messeerlebnis verschaffen. Nach ca. sechs Monaten der Planung wurden zwischen Mai und Oktober 2015 die ersten drei Bistros umgebaut und auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Die Idee hinter dem neuen Design ist es mit den Bistros einen Kontrastort zu den Messehallen zu schaffen, in denen Hektik und Lärm die Atmosphäre bestimmen. Die Bistros hingegen bieten einen Ort der Entschleunigung und Entspannung. Für die Erschaffung einer alternativen Atmosphäre wurden Körper entwickelt, die als Leucht- und Akustikelemente von der Decke hängen und den Raum fassen, sowie die Lautstärke dämpfen. Der Einsatz von wenigen, aber hochwertigen Materialen (Eichenholz, weißem Edelstahl und grünem Textil) schafft ein klares, ruhiges Design, welches dem ständig wechselndem Umfeld einer Messehalle neutral gegenüber steht. Die Materialien sind warm und schaffen zusammen mit einer intelligenten Lichtplanung eine gemütliche Atmosphäre.

Pleasure, efficiency & relaxation

It is the declared aim of Munich’s Trade Fair Establishment to offer a unique dining experience when visiting the trade fair area in Munich. In halls A1, A3 and A5 a new kind of café bistro has been developed and created, allowing visitors a relaxed place to grab a quick coffee or enjoy a fresh nutritious meal.These halls in particular host a wide range of trade fairs and these new bistro cafés complement this diversity. The development at lbgo Architects took less than 6 months. And between May and October 2015 the new bistros were renovated, remodelled and given a new range of state-of-the-art features. The concept behind the new bistro cafés is to offer visitors a calm and relaxed atmosphere as a retreat from the hustle and bustle occurring in the busy trade fair area. Once seated in the bistro café visitors will notice large hanging lights that double as sound absorption objects, calming down the area and creating a peaceful dining experience. The uses high quality natural materials (rich oak, clear white steel and green fabric) are key in achieving a consistent clear design while the surrounding area changes with each new trade fair exhibition.